Dallas 2012

      Ich sperre mich dann mal selber :)

      Hoffe das John Ross nicht zu arrogant ist. Sonst wirkt er sehr platt.
      Jedenfalls emfinde ich das immer so. So erging es mir auch mit J.R in den späteren Staffeln. Es war einfach nur platt....

      Eigentlich hat J.R nun Jocks Platz und John Ross J.R Platz.
      Interessante Sache. Nur Jock hatte mehr "Moral" als J.R
      Hab Folge 1 gesehen.

      Hier kommt mein Review in englischer Sprache, hab's für Soapchat geschrieben. Zu faul, das gleiche in Deutsch zu schreiben. :D

      Bitte nicht über mein Englisch lachen! :P


      Also...hier kommt meine Kritik zu Episode 1, nicht weiter lesen, wenn man nicht gespoilert werden will!

      .
      .
      .
      .
      .
      .
      Okay, here comes my review:

      First of all: I did not like the opening scene. I started wondering if I am accidentely watching episode 2 and went back to the disc menu...no, it is episode 1. Okay, I get it, Dallas was about oil so the first scene we get to see is about oil. I still didn't like it.

      Bobby has cancer - yawn. We all know he's not going to die. And if he does die, then it's only John Rosses dream. lol

      I then cried when the opening credits were running. lol
      I got very emotional.

      Okay, Bobby wants to sell Southfork. ??? Miss Ellie would rather have them drill oil on every section on Southfork than this. She would NEVER have agreed to that. Southfork belongs to the Ewing family, it's been in the Southworth/Ewing family for a hundred and fifty years!!!
      I hate that storyline, it makes NO sense at all.
      And plus, Bobby clearly loves Southfork. Why would he sell the ranch???
      Just because he thinks he's dying is not a good enough reason for me to buy this more than stupid plotline.

      JR in the psychiatric clinic: I am supposed to buy this??? Okay, I know that they say that every person can suffer from a clinical depression. But that's bullshit, people like J.R. (extremely self loving people) would never get sick in that way. Never

      Elena: All this time I was thinking that I don't mind this storyline of her grewing up on Southfork. But oh my God, it IS bothering me!!! This is just NOT right at all and I hope they will just stop talking about it.

      John Ross and Christopher: They are like J.R. and Ray! NOT good!!!
      J.R. and Bobby were always fighting but you always knew that they loved each other, no matter what. But John Ross and Christopher can't stand each other, this is not right!!!

      There is too much hatred in general. John Ross despises Bobby..again I must say the same thing: This is not right. :( :( :( This is all wrong, so very wrong, oh my God...

      I like John Ross though. There is definitely a vulnerable side to him which I like. It gets mentioned that he grew up in various boarding schools. He must have felt abandoned by his mother and his father.

      Okay, in the end we find out that J.R. was fooling the Ewings (he was never depressed?) and John Ross is double crossing J.R.

      There is waaayyy to much hatred, blackmailing and double crossing going on. And we get to see all this within only 40 minutes! Was there a wedding, I have forgotten about the wedding already. It's all about hatred, blackmail and more hatred. This is all wrong.

      Oh and the girls - yawn. They are supposed to be the new Pamela, the new Sue Ellen? There is no life in them. Elena is okay but no, she's definitely no Pam.

      There are too many soapish storylines. A good soap gives you a few soapish storylines but also serious drama. Like the original Dallas did. Here I can see only soapish storylines. There are too many plotlines overall. Bobby is dying, J.R. was lying and scheming behind everybodys back, John Ross is blackmailing everyone, hating everyone, double crossing his daddy and there are the mysterious Sutter sibblings..who cares about them? I don't.

      What I liked:

      The opening, JR, Sue Ellen, John Ross and Christopher are both decent actors and interesting characters. Ann is okay so far but only okay.
      Erm...that's about it. Even Bobby was boring me a little.

      I hope things get better in episode 2. :(

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „KL_Christine“ ()

      Oha das klingt nicht gut.....

      Und wenn du das schon sagst, nehme ich das sehr ernst.

      Bin gespannt was du über Folge 2 sagst.

      Vielleicht wird auch erstmal viel gestartet damit alles ins "rollen" kommt.

      War so begeistert von Intro und von dem was man schon so sehen konnte. :( :(

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Francis“ ()

      Kann dich beruhigen, Episode 2 hat mir viel besser gefallen. :)
      Und ich bin übrigens zu dem selben Schluss wie du gekommen, da war wahrscheinlich so viel in Episode 1 rein gepackt, nur um halt einiges ins Rollen zu bringen...denke da jetzt genauso.

      Übrigens: Meiner Meinung nach hat John Ross nicht schlecht über Miss Ellie geredet. Er hat nur sowas in der Art gesagt: "Nur weil Miss Ellie vor 30 Jahren beschlossen hat, dass nicht nach Öl gebohrt werden darf..." also ich konnte da kein respektloses Verhalten erkennen, er ist halt nur nicht Miss Ellie's Meinung. Das ist alles.

      Also hier kommt mein Review zu Episode 2 - Spoilers!
      .
      .
      .
      .
      .
      .
      .
      .
      .
      .
      .
      .
      .
      Episode 2

      I must be in the minority here but I liked episode 2 better than the pilot.
      I guess that's because we got to see more of J.R. And J.R. really steals the show! I hope Larry Hagman will stay in good shape for the next 7 years...I sometimes worry that the Jock/Jim Davies tragedy will repeat itself.

      - I like John Ross! He could become my favorite character of all the new characters. I like his vulnerable side, as mentioned before. He reminds me a little of Damon in "The Vampire Diaries" - in that show two brothers are fighting over a girl, her name is.... Elena. lol And Damon is the one nobody loves. Everybody loves his brother.
      I think John Ross is a lot like that, it seems nobody really loves him and that's why he's hurting so much. His parents have both kind of abandoned him when he was a child, he feels he can't trust them. Elena Ramos loves Christopher and he knows it. I feel sorry for him. And I really really like him!

      - Loved the Elena / Sue Ellen scene. I got all emotional again, seeing Sue Ellen. Linda Gary plays the role perfectly, as she always has.

      - The Cattle Baron's Ball. Whoa, what a fancy ball for this kind of industry. Is it like that in real life? What I am talking about is the red carpet reception and all the media there...seemed a little too much for me or is it really like that?

      - The scene between J.R. and Sue Ellen. Oooh, this is sooo romantic. They clearly still love one another. My eyes were filling up again... :kiss2:

      Okay, Marta delSol is not Marta delSol. Not sure if I am interested.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „KL_Christine“ ()

      Also zusammengefasst kann ich sagen, dass mir halt nicht gefällt wie Christopher und John Ross miteinander umgehen. In der Originalserie haben Bobby und J.R. zwar häufig gestritten aber es war klar, dass sie sich lieben (in deutsch klingt das jetzt doof :D).

      Dann sind die zwei Frauen langweilig. Sie spielen zwar nicht schlecht aber wenn ich das jetzt mit Pam, Sue Ellen und Donna vergleiche..da sind Elena und Rebecca ja sowas von blass!

      Dann mag ich die Story um Rebecca Sutter Ewing nicht. Ihr Bruder taucht auf und man sieht, dass sie ein böses Spiel mit den Ewings treiben, man weiß nur nicht was. Aber ich finde solche Storylines irgendwie blöd. Kann Rebecca nicht einfach ne ganz normale Frau sein, die Christopher liebt? Würde als Story doch reichen. Weil Christopher ja in Wirklichkeit immernoch Elena liebt. Das würde absolut als Story reichen. Die arme Rebecca, die nicht wirklich geliebt wird aber sie liebt Christopher über alles.

      Also die Storys sind übertrieben. Jeder haut den anderen nur übers Ohr.
      Schade Schade.....

      Dachte sie würden zu alter klasse zurück finden. Glaube aber mitlerweile das es eher Schlag auf Schlag wie in den letzten Staffeln gehen wird. Ein Streit nach dem anderen.

      Hast du den mitlerweile Folge zwei geschaut und kannst uns darüber berichten???

      Interessirt mich doch sehr ob es besser wird oder auch nicht.



      Bobby und J.R hatten wirklich eine komische "Beziehung". Erst streiten sie und dann sind beide für ihre Mutter da.
      Was natürlich jetzt schwer ist. Beide sind keiner Brüder und auch sonst eigentlich nicht verwandt.
      Mein Review zu Folge 2 ist ein Post über meinem anderen. :)

      So schlecht wie die letzten 4 Staffeln ist die neue Serie nicht. Also man kann sie definitiv kucken, freue mich sogar auf Folge 3.
      Und ich mag Christopher und John Ross, das ist sehr wichtig. Die Schauspieler sind sehr gut ausgewählt. Die Charaktäre in sich sind stimmig, das ist auch sehr wichtig. Die beiden Mädels könnte man ja wieder raus schreiben, lol. Elena können sie behalten aber den Rebecca Charakter finde ich doof.
      Ann ist okay aber ich sehe bisher keine Chemie zwischen ihr und Bobby.

      Edit: doch, John Ross und Christopher sind sogar blutsverwandt. :)
      Christophers leibliche Mutter Kristin war ja Sue Ellens Schwester. Somit ist Sue Ellen Christophers blutsverwandte Tante und John Ross sein echter Cousin.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „KL_Christine“ ()

      Auch wenn du aktualisierst, wird dir das Posting nicht angezeigt?

      Ich kopiere es für dich nochmal hier hin, was Christine gesagt hat :)

      "Also zusammengefasst kann ich sagen, dass mir halt nicht gefällt wie Christopher und John Ross miteinander umgehen. In der Originalserie haben Bobby und J.R. zwar häufig gestritten aber es war klar, dass sie sich lieben (in deutsch klingt das jetzt doof ).

      Dann sind die zwei Frauen langweilig. Sie spielen zwar nicht schlecht aber wenn ich das jetzt mit Pam, Sue Ellen und Donna vergleiche..da sind Elena und Rebecca ja sowas von blass!

      Dann mag ich die Story um Rebecca Sutter Ewing nicht. Ihr Bruder taucht auf und man sieht, dass sie ein böses Spiel mit den Ewings treiben, man weiß nur nicht was. Aber ich finde solche Storylines irgendwie blöd. Kann Rebecca nicht einfach ne ganz normale Frau sein, die Christopher liebt? Würde als Story doch reichen. Weil Christopher ja in Wirklichkeit immernoch Elena liebt. Das würde absolut als Story reichen. Die arme Rebecca, die nicht wirklich geliebt wird aber sie liebt Christopher über alles.

      Also die Storys sind übertrieben. Jeder haut den anderen nur übers Ohr.
      KL_Christine

      Kann dich beruhigen, Episode 2 hat mir viel besser gefallen.
      Und ich bin übrigens zu dem selben Schluss wie du gekommen, da war wahrscheinlich so viel in Episode 1 rein gepackt, nur um halt einiges ins Rollen zu bringen...denke da jetzt genauso.

      Übrigens: Meiner Meinung nach hat John Ross nicht schlecht über Miss Ellie geredet. Er hat nur sowas in der Art gesagt: "Nur weil Miss Ellie vor 30 Jahren beschlossen hat, dass nicht nach Öl gebohrt werden darf..." also ich konnte da kein respektloses Verhalten erkennen, er ist halt nur nicht Miss Ellie's Meinung. Das ist alles.

      Also hier kommt mein Review zu Episode 2 - Spoilers!
      .
      .
      .
      .
      .
      .
      .
      .
      .
      .
      .
      .
      .
      Episode 2

      I must be in the minority here but I liked episode 2 better than the pilot.
      I guess that's because we got to see more of J.R. And J.R. really steals the show! I hope Larry Hagman will stay in good shape for the next 7 years...I sometimes worry that the Jock/Jim Davies tragedy will repeat itself.

      - I like John Ross! He could become my favorite character of all the new characters. I like his vulnerable side, as mentioned before. He reminds me a little of Damon in "The Vampire Diaries" - in that show two brothers are fighting over a girl, her name is.... Elena. lol And Damon is the one nobody loves. Everybody loves his brother.
      I think John Ross is a lot like that, it seems nobody really loves him and that's why he's hurting so much. His parents have both kind of abandoned him when he was a child, he feels he can't trust them. Elena Ramos loves Christopher and he knows it. I feel sorry for him. And I really really like him!

      - Loved the Elena / Sue Ellen scene. I got all emotional again, seeing Sue Ellen. Linda Gary plays the role perfectly, as she always has.

      - The Cattle Baron's Ball. Whoa, what a fancy ball for this kind of industry. Is it like that in real life? What I am talking about is the red carpet reception and all the media there...seemed a little too much for me or is it really like that?

      - The scene between J.R. and Sue Ellen. Oooh, this is sooo romantic. They clearly still love one another. My eyes were filling up again...

      Okay, Marta delSol is not Marta delSol. Not sure if I am interested. "
      Danke Trekbaby. :)

      Also, nackte Haut. Es geht so. Aber mir waren einige der Sex Szenen zu heiß. Da vermisse ich das gute alte Dallas. :( Muss das immer sein? Ich frage mich ob alle Menschen Spanner sind oder was. :D
      Ich denke nicht, dass ich prüde bin aber ich brauche das nicht in einer TV Serie sehen, wie zwei Menschen miteinander schlafen. ?(
      danke, euch beiden


      es beruhigt mich doch sehr.....


      Das TV ist heute etwas freizügiger, was mir auch nicht immer zu sagt.


      Auch das mit John Ross und Ellie geruhigt mich sehr.

      Übrigens was meint ihr, wie lange läuft die Serie????
      Ich kann mir vorstellen sie machen so lange bis Larry nicht mehr kann.
      Wenn es den wirklich so ein großer Hit wird.
      Mal abwarten wieviele der Zuschauer bleiben.


      Und jetzt mal zum wichtigen.
      Was ist mit Jock und Ellie.
      Wie wird das Bild in der Serie. Kann man es überhaupt gut sehen... u.s.w


      Habt ihr eigentlich auf Facebook die Jahre 1991 bis 2010 gelesen???
      Also was da so passirt sein soll???
      Die FB Jahre habe ich mir heute mal durchgelesen. Ist ganz nett was da so steht, also sehr aufschlussreich.

      Das Portrait von Jock und Miss Ellie habe ich nur einnmal kurz gesehen aber das war nur so an der Seite, man hat es leicht übersehen können in der Szene. Aber evlt. war es noch in anderen Szenen zu sehen und ich habe es bloß nicht bemerkt.

      Da gibt es noch eine schöne Szene als Bobby zu diesem einen Baum reitet, da haben sich die Pärchen ins Holz geschnitzt, also ihre Namen. Da stand auch "Jock & Miss Elllie". :)
      Von Clayton wurde nix erwähnt, ist auch irgendwie schade.

      Ich hoffe auf mind. 5 Serienjahre.

      EDIT
      Noch was zu FB Jahre: Gary (und Val) werden gleich 2x erwähnt, das lässt mich auf Gastauftritte hoffen. :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „KL_Christine“ ()

      Oh mein Got.... wie süss ist das den.....

      also wenn es um kleine Geschenke an die Fans geht hat diese Serie aufjeden Fall alles richtig gemacht.

      Clayton wollten wir doch vergessen :-). Den gab es aber wir errinnern uns nicht mehr so gneau :)

      Fand das bei FB auch ganz nett, auch sehr glaubwürdig.


      Von mir aus könne die ruhig mal vorbei schauen , auch gerne allein.
      Aber da Lucy nicht da ist wird das wohl schwierig.
      Wow das nenn ich mal eine Fortsezung...


      Es ist eigentlich alles wie früher nur moderner und größer.....
      Was wohl auch daran liegt das bei dieser Serie von anfang an viel Geld geflossen ist und bei der O Serie halt nicht.

      Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll.

      Also die Darsteller sind klasse.
      Sie können wirklich überzeugen und passen auch von Aussehen her:
      Jedenfalls die beiden Ewing Söhne.
      Die beiden Frauen an ihrer Seite kann ich noch nicht richtig einschätzen.
      In meinen Augen sind sie eigentlich fast überflüssig. Bis jetzt jedenfalls.
      Auch Ann ist bis jetzt noch nicht wirklich einschätzbar. Warum sie nicht geschossen hat, verstehe ich absolut nicht. Selbst Miss Ellie hätte wenn es um die Familie geht. Und ich hätte auch. :)

      Zu den alten Herren muss ich wohl nicht viel sagen. Sie wissen was sie tun und besonders Larry ist brilliant. Das ganze mit der Gehhilfe war 100% J.R.
      Auch L.Gray überzeugt. Vorallem past ihr Verhalten zu ihrem Verhalten in den späteren Staffeln. Und doch, von J.R ist sie imemr noch nicht los...

      Wahre liebe ist unsterblich.

      Was mich zu Jock und Ellie führt.... beide werden wirklich schön Gewürdigt und in Ehren gehalten. Großes Lob an die Machen. Sie haben wirklich einen tollen mix szwischen neu und alt gefunden. Viele für die Fans, aber nix was neue Zuschauer verwirren könnte.

      So was hätte ich mir für ST gewünscht... anstatt diesen Scheiß. sorry
      Nun mal kurtz zwischen durch. Wie standet ihr zu ST11. Beides sind Vortsetzung mit Neuanfang :)

      Zurück zu Dallas.

      Die Storys sind ok, wenn auch etwas viel.
      Also Bobbys Krebs Story ist für mich die die man eigentlich viel später bringen hätte müssen. Jetzt ist sie völlig unglaubwürdig und macht keinen Spass. In Staffel 2 oder 3 wäre sie besser angekommen weil dort es dann hätte heißen können das er aussteigt oder eben entgültig den Serien tot stirbt.

      Die Story mit den Verkauf von SF ist ok. Sie dient halt als Hauptstory um die sich alles aufbaut. Wobei es schon ziemlich viel Verschwörungen sind. Ein zwei weniger wären glaube ich auch nicht falsch gewesen.

      Übrigens SF ist super. Die Räume sind klasse eingerichtit und der umbau ist glaubwürdig. Schaut euch mal die ersten Folgen der 2 Staffeln an. Im Grunde haben sie nur einige Wände weggemacht und das Esszimmer und Küche auf die andere Seite gepackt und dafür das Büro ins Esszimmer. Hoffe das war verständlich :)

      Schade ist nur das wohl nicht alle mehr auf SF leben. Hoffe das ändert sich noch. Mir fehlen die Famielien Momente, wo alle vereint am Tisch sitzen oder einen heben.

      Übrigens in Sachen nackte Haut fand ich jetzt alles ok. Ist ja eigentlich wie in der O Serie. Nur das heute halt mehr gestönt und gerieben wird. Aber man sieht nix. Fand ich alles ok...

      Bin mal gespannt wie sich die Serie entwickelt und ob sie zu dieser einzigartigen Klasse des original kommen wird. Denn da ist sie noch nicht.
      Was wohl auch an der heutigen Art des Drehen und prodozieren liegt. Alles muss schneller gehen und so... und bleibt nur abzuwarten und zu schauen...

      Doch eines steht fest.... Dallas is back....




      das war es dann erstmal.... hoffe hab nix vergessen ...