Feuerdrama in Mexiko: 31 Kinder getötet

      Feuerdrama in Mexiko: 31 Kinder getötet

      Mexiko-Stadt (dpa) - Bei dem Brand in einem staatlichen Kindergarten der nordwestmexikanischen Stadt Hermosillo sind nach neuesten Angaben 31 Kleinkinder ums Leben gekommen. Mehr als 50 weitere wurden mit Verbrennungen und Rauchvergiftungen in Krankenhäuser gebracht.

      Das teilten die Behörden in der Nacht zum Samstag mit. Der Zustand einiger der Verletzten sei kritisch, hieß es. Die Opfer seien zwischen drei Monaten und zwei Jahren alt. Die meisten Kinder sind nach Angaben eines Behördensprechers erstickt. Sie seien während des Mittagsschlafes von dem Brand überrascht worden, hieß es in Medienberichten.

      Das Feuer war ersten Erkenntnissen zufolge aus noch unbekannten Gründen am Nachmittag in einem benachbarten Reifen-Handel ausgebrochen und hatte dann auf die Kindertagesstätte übergegriffen. Unklar ist, wie viele Kinder sich genau zu dem Zeitpunkt des Brandes in dem Gebäude des Kindergartens «ABC» im Süden Hermosillos befanden. Nach Schätzungen sollen es bis zu 150 gewesen sein.


      Quelle: news.de.msn.com/panorama/Artic…x?cp-documentid=147805543
      Ich bin stolz ein Ossi zu sein.