Collectormania G-mex, Manchester - ein Bericht

      Collectormania G-mex, Manchester - ein Bericht

      Die Collectormania ist eine Signer- und Händlerveranstaltung, die zweimal im Jahr in England stattfindet. Die Veranstaltungsorte in diesem Jahr sind Manchester (Februar) und dann Ende April/Anfang Mai in Milton Keynes. Da ich im Februar die Veranstaltung in Manchester besuchte, möchte ich ein paar Eindrücke von der Veranstaltung mitteilen.

      Die G-Mex findet in der direkt in der Innenstadt von Manchester gelegenen Center Hall statt. Die Halle ist extrem geräumig und hat um die 400 Händlern Platz geboten, ihre Waren zum Verkauf anzubieten. Überdies fanden sich über 30 bekannte Schauspieler ein, die sehr unkompliziert Fans ihre Autogramme zukommen ließen. Darunter waren solche bekannten Größen wie Avery Brooks, Michael Shanks oder auch neue Gesichter am Starhimmel wie James Callis und Katee Sackhoff von BSG. Auch von Harry Potter und Herr der Ringe waren Akteure anwesend. Der Gaststarreigen setzt sich also recht gemischt aus Fantasy, SF und diversen populären Serien aus anderen Bereichen zusammen. Dadurch beeindruckte die G-Mex mit einer großen Bandbreite an Gaststars und Autogrammjäger kommen hier voll auf ihre Kosten.

      Die Tageskarten liegen bei einem regulären Preis von 10 Pfund (Kinder 3 Pfund ) am Samstag und 5 Pfund am Sonntag im erfreulich günstigen Bereich, wenn man bedenkt, wieviele Schauspieler bei diesem Event anwesend sein werden.
      Es empfiehlt sich allerdings, sich schon vorab über Internet sich ein Early Bird Ticket zu sichern, damit kann man sich die Wartezeit beim Einlass deutlich verkürzen.
      Hotels gibt es in der Nähe zum Congelände in ausreichender Menge.

      Die Collectormania hat ein interessantes Nummernsystem für die Autogramme entwickelt, daß trotz aller Bedenken unsererseits vollkommen unkompliziert ablief. Zu jedem Schauspieler, von dem man sich ein Autogramm wünscht, kann man sich eine Nummer geben lassen. Die Nummern werden direkt für jeden einzelnen Schauspieler von einem Con-Mitarbeiter direkt an den Autogrammjäger ausgegeben. Für jeden Star muss man sich neu anstellen und die Nummer abgreifen, das geht aber außerordentlich schnell und auch Nummern gibt es ausreichend. Aber eines ist klar.....umso niedriger die Nummer, umso eher bekommt man sein Autogramm. Also sollte man mit dem Nummernziehen nicht bis in den Nachmittag warten, sonst kann es einem passieren, daß bei großem Andrang der Schauspieler die hohen Nummern nicht mehr an demselben Tag (wenn überhaupt) noch bedienen möchte. Jeder bekommt mal einen Schreibkrampf :D.
      Noch ein Pluspunkt war die Auswahl der Fotos für die Unterschrift, falls man keine eigenen Bilder dabeihatte und man konnte bis zu 5 Unterschriften gleichzeitig ordern. Man bezahlt pro Unterschrift und die Preise sind moderat bis günstig, das kommt auf den jeweiligen Schauspieler darauf an. Ein Schwätzchen war bei dem einen oder anderen Schauspieler immer wieder drin......großer Pluspunkt! Und auch die meisten ließen sich gerne und reichlich mit einem fotografieren.
      Und man wurde auch nicht von den Helfern dort durch die Reihen geheizt, man wurde sehr freundlich und zuvorkommend von ihnen behandelt.
      Wenn man also sein Nummernticket hatte, brauchte man bei den Schauspielern nur noch auf die immer wieder wechselnden Schildchen achten, ob seine Nummer gerade zugangsberechtigt ist (Wenn man z.B. die Nummer 235 hatte und dann wurde das Schild 200-400 ausgehängt, dann einfach nix wie hin in die Reihe 8)).

      Überdies wurden kleine Panels in einem kleinen Extrabereich von den Schauspielern gegeben, für die man auch Tickets (gratis) benötigte, da der Bereich nur begrenzt groß ist. Da muss man sich auch früh darum bemühen, einige Paneltickets sind recht flott vergriffen. Die Panels selber finden in kleiner Atmosphäre und recht starnah statt, sie lohnen durchaus einen Besuch. Aber die Panels haben leider nur eine Dauer einer halben Stunde, was ich doch bei dem einen oder anderen Schauspieler sehr bedauerte. Da kommt man gerade so schön ins Plaudern und muss dann leider gleich wieder aufstehen.....;)

      Mein Resümee letztendlich von der Veranstaltung............es lohnt sich für Autogrammbegeisterte und welche, die sich daran freuen, mit dem Schauspieler seines Lebens auch mal ein paar Worte wechseln zu können. Und nicht zu vergessen der riesige Merchandise-Bereich. Man kann da die ganzen zwei Tage durch die Reihen von Händlern gehen und hat trotzdem noch nicht alles entdeckt. Das Sammlerherz kommt dort voll auf seine Kosten. Ich persönlich habe die Collectormania als eine Bereicherung meiner Conliste erfahren und sie werde garantiert wieder besuchen und freue mich schon darauf!
      Holder of a green sig !
      :D :D :D

      *** LFCC Pinup Girl ***