Smalltalk - Battlestar Starfury

      meine letzte Starfury ist schon eine Weile her aber ich erínnere mich an ein sehr striktes Reglement hinsichtlich nicht lizensierter Vorlagen. Ausdruck aus dem I-net wurde rigoros abgelehnt. Vielleicht hat sich das ja mittlerweile geändert.

      Man konnte offizielle Bilder vor Ort erwerben, aber die mußten zusätzlich bezahlt werden denn im Preis waren nur AGs auf personal items inbegriffen: versteckte Kosten, wenn man so will
      [quoten=Jack]Man konnte offizielle Bilder vor Ort erwerben, aber die mußten zusätzlich bezahlt werden denn im Preis waren nur AGs auf personal items inbegriffen: versteckte Kosten, wenn man so will[/quoten]
      Danke erstmal für die Antwort. Diese Bilder, die man erwerben konnte, waren aber nicht wieder inklusive Autogramm, oder? Ich bin ja durchaus bereit, ein paar Euro/Pfund für eine reine Signiervorlage zu bezahlen. Aber nicht 10-15 Pfund für ein weiteres Autogramm.
      wie gesagt, es mag sein, daß es jetzt anders ist (meine Con war September 2006) aber faktisch habe ich zusätzlich 10 Pfund pro Bild gezahlt.

      Mit Kauf des Tickets gab es 5 Gratis AG auf "personal Items". Für Gäste #6 & #7 mußte ich dann extra AG-Vorlagen kaufen. Preis für ein schönes Bild incl. AG: 10 Pfund. Für englische Cons ist das vertretbar und die Auswahl war wirklich groß.

      Da mein (nicht lizensiertes) Crewposter abgelehnt wurde und ich sonst keine Vorlagen mit hatte, mußte ich aber für ein bezahltes AG der Topgäste nochmal jeweils 10 Pfunde nachschießen :D

      Aber ich habe an die Starfury nur positive Erinnerungen
      Ich finde das recht doof. Im Prinzip muss man dann ja schon ein DVD-Cover mitnehmen, wenn man nicht zufällig mal irgendwo ein 8x10 von genau den Gästen gekauft hat. Bei Wolf ist es ja ähnlich, aber die sind (meistens) recht locker bei selbst ausgedruckten Bildern.

      Da lobe ich mir die fedCon. bei den verkauften Autogrammgutscheinen ist auch kein Bild bei, aber man kann sich für günstige 3 Euro Bilder am Stand kaufen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Lex“ ()

      Auf die Frage eines Boardmembers hin hatte ich vor ein paar Tagen mal ganz unschuldig im BS-Subforum Links zu drei Poster-Händlern gepostet. Dadurch habe ich mir von Sean Harry nicht nur eine Postlöschung eingehandelt, sondern auch einen längeren Text über Geschäftsschädigung. (Zugegeben, ICH hatte versäumt, die Rules zu lesen, laut denen Links zu kommerziellen Angeboten kategorisch verboten sind.)

      Insofern kann man wohl davon ausgehen, dass die signing-item-policy dort eher streng sein wird, zu Gunsten der anwesenden Händler. (Das erklärt dann vielleicht auch, warum Sean Harry im gleichen Hotel wie die Wolf G4 ein deutlich besseres Line-up zu einem niedrigeren Preis anbieten kann.)

      Anyway, ich bin wirklich sehr, sehr traurig, dass ich nicht zur Battlestar Starfury kommen kann. :( Das wird bestimmt eine der besten BSG-Cons, die es diesseits des Atlantiks je gegeben hat.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Pedda“ ()

      [quoten=Jack]wie gesagt, es mag sein, daß es jetzt anders ist (meine Con war September 2006) aber faktisch habe ich zusätzlich 10 Pfund pro Bild gezahlt.

      Mit Kauf des Tickets gab es 5 Gratis AG auf "personal Items". [/quoten]

      Ich habe mir das am WE vor Ort genau erklären lassen.
      Es ist so:

      Du kannst 4 Autogramme von jedem Schauspieler holen aber das gilt nur für diese 10 Pfund Fotos. Du kaufst also dann 4 Bilder von z.B. Jamie Bamber und er gibt dir auf jedes Bild ein AG.
      Dass man 5 x AG's auf "personal items" bekommt, ist somit nicht so.
      Man bekommt EIN Autogramm auf ein "personal item. Und eben bis zu vier auf diese 10 Pfund Fotos.
      Ein personal item muss aber auch was offizielles von BSG sein oder ein Foto von dir mit dem Star von einer anderen Convention. Bei jedem Foto mit dem Star, das du auf der Starfury machst, kriegst du eine kostenlose Unterschrift.
      Personal Item bedeutet auf BSG DVD's und CD's, Action Figuren, usw.

      Du kannst kein Star Bild benutzen, dass du selbst mitgebracht hast. Das wird definitiv nicht aktzeptiert. (also damit meine ich Fotos, die man z.B. auf der Fedcon in den Händler Räumen kauft)
      Du musst denen ihre Fotos kaufen, da sind Logos drauf. Die Fotos werden von der Starfury selbst verkauft, hat nichts mit Dealern zu tun.
      Fazit: Du musst ein Bild haben, wo ein BSG Logo mit drauf ist.

      Phew. Das ist alles suuuper kompliziert.
      Am besten ist es, man kauft deren Fotos. Oder du bringst ein personal item pro Star mit aber das muss halt gesagt sowas wie ne DVD, CD Booklet, etc, sein oder ein Bild von dir mit dem Star von einer anderen Con.

      Meine Freundin hatte das "Last Supper" Poster dabei. Da haben wir mit ner Starfury Helferin vorher diskutiert und sie hat es ausnahmsweise durchgehen lassen aber nur weil schon andere AG's drauf waren. Sonst wäre es nicht gegangen.

      Also wenn es um AG's geht, kann ich die Starfury definitiv nicht empfehlen.
      Die Fotoauswahl ist auf der Starfury ja auch nicht so dolle. Und Poster verkaufen sie nicht. Auch keine Gruppenfotos!!! Ich hätte z.B. gern ein Gruppenfoto von Firefly gekauft und Morena & Sean drauf unterschreiben lassen. Aber sowas bieten sie schon gar nicht an.
      Es gab ein paar Doppelbilder wie z.B. Six und Baltar aber alle Fotos in denen zwei Schauspieler abgebildet sind kosten dann gleich 20 Pfund!!!
      Ist schon alles ein wenig komisch, oder?

      Auch so habe ich mich auf der Starfury nicht so wohl gefühlt. Ich würde es nicht nochmal machen und lobe mir die Fedcon. Die ist und bleibt für mich einfach die beste Convention.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „KL_Christine“ ()

      Ich fand diese Themenpartys auch total seltsam.
      Tagsüber läuft fast keiner in Sci-Fi Kostümen rum und abend gibt es dann zu jeder Party ein Thema.
      Am Freitag war "Doctors, Nurses and Companions" und es liefen total viel in Ärztekitteln und Stetsoskopen rum. ?(
      Am Sonntag war "Caprican Toga" das Theme. Häh? Wer auf Caprica trägt denn sowas?

      Dann muss ich mal nach Showmaster Events Ausschau halten.

      Mir ist auf jeden Fall aufgefallen, dass ich diesen Sean Harry ja kenne. Der ist jedes Jahr auf der Fedcon und sitzt an den Star Tischen.
      Die 5 Gratisautogramme bezogen sich auf die seinerzeit gesetzten 5 Schauspieler (1 AG pro Schauspieler) also meinen wir im Grunde das gleiche *g*

      Bei meiner Firefly-Starfury fühlte ich mich eigentlich recht wohl (auch wenn die Bilder-Diskussionen nervig waren), was aber an den Schauspielern und der überschaubaren Organisation lag.
      evtl. auch an meiner Abkehr vom Quantitäts-Overkill der Fedcon incl. deren Helfer. Ich wollte wieder kleinere events.

      Letztlich waren es dann die Showmasters/Massive Events-Veranstaltungen, die das dann im Sinne einer Hotelcon sehr gut hinbekommen haben.
      @sheepyie:ich glaube die meinst du auch. :)

      Wer nur Hotelcons kennt, wird sich mit einem Showmasters-Signing-Event nicht so schnell anfreunden können, aber ich finde: es hat auch jede Menge Vorteile und alles zu seiner Zeit.


      Gatecon und Gabit haben mir wieder Vertauen in emotionale Events gégeben, bei denen Helfer helfen und die Veranstalter einfach symphatisch sind .
      Was meinst du mit Hotelcon?

      Mir hat auf der Starfury der "nähere" Kontakt zu den Schauspielern gefehlt. Obwohl es ja genau umgekehrt sein sollte bei einem kleinen Event. Aber auch da wird man nur durch die AG und Foto Session eiligst durchgeschleust. Und da die Actors nicht im gleichen Hotel schlafen, kann man nicht mit ihnen frühstücken. :P Und natürlich brauchen sie dann auch einen Rückzugsbereich, da sie ja nicht ständig auf ihr Zimmer gehen können. Also hängen sie nie im Convention Bereich rum sondern im VIP Bereich (was ich durchaus verständlich finde). Die AG's sind ja in einem extra Raum. Man kommt rein mit vorzeigen seines Tickets und geht dann wieder. Fertig
      So sieht man die Schauspieler nur in den Panels. Auf den Partys waren sie auch nicht, obwohl das so schön auf der Seite stand. Dass es oft so wäre...bei uns leider nicht. Klar, die kleinen Nebendarstellter hat man gesehen aber das ist nicht das gleiche für mich.
      Also ich gehe auf Cons primär wegen dem Star Watching. :D
      Und das ging auf der Starfury so gar nicht. :(

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „KL_Christine“ ()

      @ Jack
      Richtig, ich meine nicht die Signings sondern die Hotelcons. Stimmt, die sind von Massive Events, ich bring das immer durcheinander.

      Stimmt, bei der Starfury damals waren die Gäste auch in anderen Hotels, also auf jeden Fall, die mich interessiert hätten. Und zufällig gesehen, hab ich da auch keinen.
      Bei SM/ME hängt es wohl von den Stars ab. Bei der Chevron im Februar, waren Flanigan und Mamoa wohl in einem anderen Hotel und die anderen drei bei uns im Hotel. Da traf man die im Frühstückraum und im Fahrstuhl :D

      Für Starwatching fand ich auch die WolfCons in Deutschland gut (die englischen kenn ich nicht). Die Veranstaltung war ja im Ganzen etwas kleiner und kuscheliger :D

      Hm, Parties sind wohl in UK alle strange. Bis jetzt hatten dort alle komische Themen und noch komischere Kostüme. Aber ich komm ja meistens in deutscher Begleitung und da setzt man sich ein bisschen an die Seite und betrachtet sich den Spaß 8-)
      I love the new Sci-Fi show "10.000 days"!! The first 6 episodes are online on 10kdays.tv/