Allgemeiner Con Talk

      Da schau an, da sollten sich aber einige Veranstalter hier in Deutschland nochmal an ihre AGBs setzen


      Ja, allen voran Herr Hartz, auf seinen Web-Seiten stehen die AGBs immer noch in unveränderter Fassung.

      Auf jeden Fall können die Veranstalter sich jetzt nicht mehr darauf berufen, dass ihre AGBs gültig sind, weil alle anderen die gleichen haben. Jetzt haben sie es schwarz auf weiß, dass sie bei einer Anfechtung vor Gericht keinen Bestand haben.

      Schön fand ich in diesem Zusammenhang ja, das der Richter in seinem Urteil von "unsäglichen AGBs" sprach. :D

      Herr Hartz hatte am 21.2.2007 übrigens folgendes (an Konni gerichtet) geschrieben:

      "Es tut mir wirklich leid das Du so schlecht beraten / informiert bist.
      Unsere AGBs sind 'wasserdicht' und werden seit Jahren in ähnlicher Form auch von anderen Veranstaltern benutzt.
      Du wirst leider auf den Kosten für Deinen Anwalt sitzenbleiben, und dazu evtl. noch eine Anzeige von uns fangen, je nach Inhalt Deiner Anzeige."

      Er hätte vielleicht doch besser seinen Anwalt, mit dem er allen immer gedroht hat, um Rat fragen sollen. Der war übrigens bei dem Gerichtstermin allem Anschein nicht dabei, jedenfalls ist die Anwesenheit eines Anwalts auf der Seite des Beklagten nicht protokolliert.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Florence“ ()

      Der war übrigens bei dem Gerichtstermin allem Anschein nicht dabei, jedenfalls ist die Anwesenheit eines Anwalts auf der Seite des Beklagten nicht protokolliert.


      Hui - das wundert mich .. aber vielleicht hat Herr Hartz ja gedacht, vor Gericht klappt das so wie mit den Fans: verstecken, nur nicht rühren, dann passiert ihm nix - fehlt nur noch, dass er dem Gericht vorwirft, keine Ahnung zu haben und drauf zu bestehen, dass der Event stattfindet :D

      Nach dem Galileo Urteil ist das jetzt schon das zweite, das zeigt, dass die AGBs nix wert sind, wenn sie sich nicht an juristische Vorgaben halten.

      Und "wasserdicht" war bei einigen Cons angeblich ja schon viel :D ;)
      Ich glaube nicht, wenn, würde es im Forum stehen. Ich bin sehr gespannt, ob Konni ihr Geld demnächst erhält, oder ob er das auch einfach wieder nur versucht auszusitzen.

      Was die Planung seiner Events angeht, bin ich schon sehr gespannt, ob das nächste in Bottrop tatsächlich stattfindet. Man wird sehen.
      [QUOTEN=Jos]Gabs denn schon Geld von dem sauberen Herren? Events plant er jedenfalls fleissig weiter... [/QUOTEN]

      Bis jetzt gabs kein Geld und einen Grund sein Verhalten als Geschäftsmann zu ändern sieht der Herr auch nicht.

      Die AGBs auf seiner Web-Seite sind nach wie vor unverändert und enthalten immer noch den Satz "Der Veranstalter behält sich vor, den Veranstaltungsort innerhalb Deutschlands zu verlegen." obwohl das Gericht diesen Passus für ungültig erklärt hat.

      In seinem Forum hat jemand gefragt, ob er seine 14 Dinner-Tickets, die er bestellt und bezahlt hat, per Post bekommt, oder ob er sie sich auf dem Event an der Info abholen muß. Vom EM gabs dazu keine Antwort. Andere User haben daraufhin geantwortet, dass er seine Tickets gegen Vorlage seiner Kontoauszüge (!) an der Info abholen muss.

      Kunden, die moniert haben, dass er immer wieder Teile seiner Leistungen nicht erbringt (unter anderem die Con DVD, die er dreimal angekündigt hatte, aber nie geliefert hat), werden von ihm und einigen Usern aus dem Forum regelrecht rausgemobbt.

      Man fragt sich wirklich, warum niemand einem solchen Verhalten einen Riegel vorschiebt.
      Ich frag mich auch, was in seinem Kopf so vorgeht. Bei ihm liegt der Fall ja schon ein bisschen anders, als bei dem Ahlberg, er macht ja nicht nur ein Event, sondern alles mögliche, aber selbst wenn er seit mindestens sechs Jahren mit seiner Methode die Leute einfach zu ignorieren, offenbar erfolgreich durchgekommen ist, muss ihm jetzt doch klar sein, dass er ein Gerichtsurteil nicht einfach ignorieren kann. Und die Ausrede kein Geld zu haben, kann er ja wohl auch nicht vorbringen, wenn er andererseits seine Geschäfte über Foren abwickelt und jeder sehen kann, was er so macht.
      Nochmal zum Herr Hartz:

      Der Junge hat echt Nerven. Verurteilt, der Gerichtsvollzieher sucht ihn und er schickt fröhlich seine Newsletter:

      Hier ein Update der Stargäste und ein neues Event im September mit Top Stargästen:

      *************************************************************************************

      MOVIE & COMIC EVENT
      Bottrop, Saalbau Nicht vergessen, nur noch knapp zwei Wochen bis zum MOVIE & COMIC EVENT in Bottrop!


      Ganz normal scheint der nicht mehr zu sein...

      Also wenn die Polizei da nicht auftaucht, dann weiss ich auch nicht, in was für einem Rechtstaat wir leben ?(
      Dreistigkeit ist sein Markenzeichen. Kann man z.B. auch auf seinen Web-Seiten sehen. Als Kontakt-Anschrift gibt er neuerdings folgendes an:

      CC Entertainment
      Huumannstrasse 55
      22609 Hamburg

      Abgesehen davon, dass er da garnicht mehr wohnt, hat er die Schreibweise von -richtig- Humannstr. wie o.a. abgeändert. Darf man wohl getrost als ausgetreckten Mittelfinger gegen seine Kunden interpretieren. :flop:
      ....und es werden sich immer wieder genug Leute finden, die sich für das Gebaren eines Converanstalters nicht sonderlich beeindrucken lassen und solange das so ist, werden Herren wie diese immer wieder Oberwasser bekommen, geschehe was will. Traurig, aber wahr.....aber das funktioniert überall auch bei vielen anderen Veranstaltungen, da vielen anscheinend der Konsumwunsch über jegliches Moralempfinden steht.

      Wobei diese Vorgänge bei diesem Herrn schon ein ganz besonders krasser Fall darstellen..... :(
      Holder of a green sig !
      :D :D :D

      *** LFCC Pinup Girl ***